KNIE

KNIE

Aufgrund seines komplexen Aufbaus kann das Knie vielseitig erkranken oder verletzt werden.

Häufig trifft es jedoch Bestandteile des Gelenks: Bänder, Menisken und Gelenkflächen.

Schmerzen und Beschwerden im Kniegelenk können sich schleichend entwickeln oder auch ganz plötzlich auftreten, zum Beispiel nach einem Sturz oder einem Sportunfall.

Im Alltag führen Kniegelenksverletzungen, wie zum Beispiel Meniskusschäden zu starken Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen.

Aber auch chronische Fehlbelastungen können diese Symptome auslösen. Wenn die Knieschmerzen ständig präsent sind und sich unter Belastung verstärken, können Verschleißerscheinungen (Arthrose) der Grund sein.

Für viele ältere Menschen sind Knieschmerzen häufig ein alltäglicher Begleiter und lassen das Laufen und längere Stehen zur Tortur werden.

Oft können Störungen in einem frühen Stadium behoben werden.

Knieoperationen kommen erst in Betracht, wenn von einer konservativen Versorgung keine Besserung zu erwarten ist. Falls operiert werden muss, überweisen wir Sie zu einem der führenden Knie-Spezialisten und betreuen Sie in enger Zusammenarbeit mit dem Operateur post-operativ.

Im Knie verbinden sich der Oberschenkelknochen, die Kniescheibe und das Schienbein miteinander. Das Zusammenspiel aus Knochen und Knorpeln, Muskeln, Sehnen und Bändern im Kniegelenk ergibt zusammen ein Dreh-Scharnier-Gelenk.

Das Kniegelenk ist ein zusammengesetztes Gelenk aus zwei Einzelgelenken:

dem Kniescheibengelenk zwischen dem Oberschenkelknochen und der Kniescheibe und dem Kniekehlgelenk zwischen dem Oberschenkelknochen und dem Schienbein.

© 2020  Dynamische Orthopädie CHRIST

Flockenfeld 16, 46049 Oberhausen

Tel: +49 (0) 208 385 46 229

  • Schwarz Facebook Icon