EIGENBLUTTHERAPIE

Bluttest

EIGENBLUTTHERAPIE

ACP-Behandlung (Autologes Conditioniertes Plasma)

PRP-Therapie (Platelet Rich Plasma)


Die Eigenbluttherapie fördert die körpereigenen Heilung-/Wachstumsfaktoren, so dass die natürliche Selbstheilung des Gewebes stimuliert wird.
Diese Therapieoption wird in der Medizin in sämtlichen Fachbereichen erfolgreich eingesetzt.

In der Orthopädie/Unfallchirurgie wird sie bei Sportverletzungen, Gelenkverschleiss und postoperativ zur Beschleunigung der Gewebeheilung eingesetzt.

Aber auch in der ästhetischen Medizin wird sie zur Faltenunterspritzung und zur Stimulation des Haarwuchses genutzt. Die ACP- bzw. PRP-Therapie ist nebenwirkungsfrei, da sie körpereigen ist.
Die Wirkung beruht auf den Wachstumsfaktoren, die die Zellregeneration verbessern, die Blutversorgung des geschädigten Gewebes fördern und die Kollagenproduktion stimulieren. Außerdem wirken die Heilungsfaktoren entzündungshemmend, so dass die Gewebeentzündung bei Verletzungen und Arthrose reduziert wird.